Fettabsaugen Hamburg

Sie empfinden Bauch, Oberschenkel, Gesicht oder Kinn als zu fett und haben sich zum Ziel gesetzt hiergegen durch eine Schönheits OP samt Fettabsaugen in Hamburg etwas zu tun? Dann lesen Sie jetzt unsere allgemeinen Tipps zur Fettabsaugung (Liposuktion) an den betroffenen Körperstellen.  Darüber hinaus erläutern wir, was Fettabsaugen in Hamburg kostet und welche Preise und Kosten tatsächlich günstig sind, ohne das Qualitätseinbußen drohen.

Wie funktioniert Fettabsaugen in Hamburg?

Die Narkose geschieht beim Fettabsaugen in Hamburg mit einer Mixtur aus Betäubungsmittel, Natriumcarbonat und H2O, welche in die Fettschicht der Haut gespritzt wird. Der Mix narkotisiert und entfernt die Fettreserven vom umliegenden Gewebe. Wenig später wird mittels einer weiteren Spritze die Fettzellenmischung abgepumpt. Danach wird die blutende Stelle vernäht und unter Einsatz eines Kompressionsmieders, sowie stabilisierenden Verbänden bis zu zwei Wochen lang einer möglichen Deformation entgegengewirkt. Die Erfahrung zur Vernarbung beim Fettabsaugen in Hamburg ist üblicherweise, dass diese nur minimal sichtbar ist. Deutlich größere Gefahren und Beanstandungen bestehen durch Bildung von Dellen in der Haut.

Welche ist die häufigste Fettabsaugungsmethode – Bauch, Gesicht, Oberschenkel oder Kinn?

Zur Beantwortung dieser Frage, muss man die Geschlechter der Patienten ebenfalls betrachten. Die Erfahrungen zeigen, dass Bauch, Gesicht, Oberschenkel und Kinn beim ästhetischen Chirurgen am häufigsten verändert werden. Frauen bevorzugen an erster Stelle die Fettabsaugung am Bauch. Ein wenig seltener kommt es in Hamburg zum Fettabsaugen am Oberschenkel und zu guter Letzt werden im Gesicht bzw. am Kinn die Fettpölsterchen beseitigt. Männer dagegen präferieren zuallererst den Bauch und interessieren sich an zweiter Stelle für ein markantes Gesicht, sodass auch die Fettabsaugung an Kinn und Halsbereich oft verlangt wird. Der Oberschenkel weist die geringste Nachfrage unter Männern auf.

Fettabsaugen Hamburg

Fettabsaugen in Hamburg: Wenn die Hose nicht mehr passt, sind viele Patienten bereit die Kosten einer Fettabsaugung am Bauch in Kauf zu nehmen.

Welche Preise und Kosten fallen beim Fettabsaugen in Hamburg an?

Wenn Sie sich für das Fettabsaugen in Hamburg entscheiden, dann dürfen Sie für die Liposuktion mit Preisen von ungefähr 1600€-5700€ rechnen. Obgleich diese Summe nicht gerade billig ist und von der Krankenversicherung in den häufigsten Fällen nicht erstattet wird, sind solche Preise den Interessenten oftmals einerlei, wenn hierdurch das angeknackste Selbstbewusstsein erneuert werden kann. Besondere Vorsicht gilt bei Preisvergleichen im Internet. In diesem Fall sind die Preise häufig zu günstig, da die Kosten für die Arbeitszeit der Mitarbeiter und die abgesaugte Fettmenge zu knapp kalkuliert werden und praktisch nicht zu realisieren sind. Eine realistische Kostenschätzung fürs Fettabsaugen in Hamburg lässt sich daher nur in einer persönlichen Beratung evaluieren. Nichtsdestotrotz ist es empfehlenswert die Preise ästhetischen Ärzte gegenüber zu stellen, denn besonders bei den empfehlenswerten Chirurgen kann sich der Vergleich der Preise rechnen. Bedenken Sie auch die Gefahren von Komplikationen, die durch zusätzliche, zeitaufwendige Nachsorgetermine die Kosten weiter in die Höhe treiben können.

Welche Gründe sprechen für Fettabsaugen in Hamburg?

Schneller Infotransfer zur Großstadt: Hamburg ist eine Metropole in der Bundesrepublik Deutschland und findet sich im wunderschönen Bundesland Hamburg. Heutzutage wohnen ungefähr 1746000 Menschen dort, wohingegen es zur Jahrtausendwende ca. 1715000 Bewohner waren. Die Wachstumsrate seitdem beträgt also ca. 1,81 Prozent. Auf einer Fläche von geschätzt 755 Quadratkilometern wohnen ca. 2312 Einwohner pro km². Zieht man einen Vergleich von Hamburg mit anderen Großstädten in Deutschland, dann ist diese Großstadt weniger dicht bewohnt. Die Erfahrungen zeigen, dass sich in so einer großen Stadt auch viele fähige Spezialisten finden, die eine Schönheitsoperation gelungen vollziehen können. Egal, ob man sich für das Glätten von Orangenhaut entscheidet, eine Brustvergrößerung mit Eigenfett wünscht oder einfach nur eine Fettabsaugung am Bauch benötigt, eine Vielzahl an Chirurgen erfüllt nahezu jede Bitte, die mittels plastischen Schönheitsoperationen gelöst werden kann. Nachfolgend haben wir die besten Anlaufstellen fürs Fettabsaugen in Hamburg aufgelistet:

Name: Dr. med. Friedrich Pullmann
Adresse: Mittelweg 18, 20148 Hamburg
Fachrichtung: Arzt, Plastischer & ästhetischer Chirurg

Name: Dr. med. Hartmut Meyer
Adresse: Brahmsallee 9 – 20144 Hamburg
Fachrichtung: Arzt, Plastischer & ästhetischer Chirurg, Allgemeiner Chirurg

Name: Dr. med. Tobias Kurz
Adresse: Grindelallee 100, 20146 Hamburg
Fachrichtung: Arzt, Plastischer & ästhetischer Chirurg